PLATZIERUNG EINES KONZERNS IN DEM GEGEBENEN FACETTENREICHTUM

Painpoints: Wie schaffen wir es die agile und schnelllebige Welt sozialer Medien auch durch Konzernstrukturen zu bedienen und die Vielfalt durch prÀgende Tochterunternehmen ebenfalls innerhalb der Netzwerke zu platzieren? Mit diesen Fragestellungen und einigen AufrÀumarbeiten starteten wir bereits im Jahr 2018 in das Projekt.

How we gained points:

Schon zu Beginn der Zusammenarbeit zeigte sich schnell, dass es unerlĂ€sslich ist, regelmĂ€ĂŸig mit allen Akteuren in den Austausch zu gehen. Zum einen, um den Konzern im gegebenen Facettenreichtum darstellen zu können, aber auch, um jederzeit alle Strukturen und bestehenden Richtlinien einzuhalten. Um hierbei nicht unnötig Zeit zu verlieren und der AgilitĂ€t gerecht zu werden, die innerhalb sozialer Medien gefordert ist, etablierten wir bereits in den ersten Monaten der Zusammenarbeit neue Systeme zur Content Abstimmung, ĂŒber die alle Beteiligten entsprechend ihrer jeweiligen Funktionen an der Arbeit innerhalb sozialer Netzwerke mitwirken und auch Ideengeber*innen werden konnten. 

Durch die gegebene Bekanntheit und die Vielzahl der Mitarbeitenden innerhalb des Konzerns gab es bereits zu Beginn der Zusammenarbeit eine große Anzahl bestehender PrĂ€senzen innerhalb sozialer Netzwerke. Das Projekt begann also mit AufrĂ€umarbeiten, dem Schaffen von Strukturen und einer kontrollierten Rechtevergabe innerhalb bestehender Teams fĂŒr die Arbeit in den sozialen Medien. Um auch Mitarbeitende dazu zu motivieren kĂŒnftig achtsamer mit der Nutzung der Netzwerke im Zusammenhang mit ihrem Arbeitgeber zu nutzen, wurden diese entsprechend geschult und Guides fĂŒr die einheitliche Nutzung von Social-Media erstellt.

Um stets in time zu kommunizieren, etablierten sich innerhalb der Zusammenarbeit wöchentliche Redaktionsmeetings, mit Hilfe derer sichergestellt wird, dass wir als Agentur jederzeit auf dem neusten Stand sind. Komplexe Sachverhalte wurden der Redaktion prinzipiell mit Hilfe von Schulungen und/oder Einweisungen ausreichend nĂ€hergebracht, um auch eine fehlerfreie Kommunikation von Inhalten nach außen gewĂ€hrleisten zu können.

So etablierten wir gemeinsam mit der Salzgitter AG innerhalb der letzten Jahre stetig wachsende PrĂ€senzen innerhalb der Netzwerke Facebook, Instagram und LinkedIn ĂŒber die netzwerkabhĂ€ngig unterschiedlichste Inhalte fĂŒr die jeweiligen Zielgruppen veröffentlicht und beworben werden.

Durch die enge Zusammenarbeit und den stetigen Austausch mit dem Projektteam konnten innerhalb der letzten Jahre erfolgreiche Social-Media-PrĂ€senzen fĂŒr den Konzern  etabliert werden. Die Kommunikation ĂŒber die Netzwerke trĂ€gt nicht unwesentlich dazu bei, das Facettenreichtum des Konzerns transparenter darzustellen und seit einigen Jahren ebenfalls erfolgreich ĂŒber das innovative und zukunftstrĂ€chtige Projekt SALCOS zu informieren. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Vimeo. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die SchaltflÀche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen